Tierheim am Arboretum

Tierschutzverein Bad Soden / Sulzbach a. Ts. und Umgebung e.V.

Willkommen auf unserer Webseite!

Ein einzelnes Tier zu retten, verändert nicht die Welt,
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier!

Die Hauptaufgabe des Tierschutzvereins Bad Soden / Sulzbach a. Ts. und Umgebung e.V. ist die Betreuung und Versorgung der aufgefundenen und abgegebenen Tiere im Tierheim Sulzbach am Arboretum (ca. 16 km von Frankfurt a. M. entfernt). Jedes Jahr bieten wir in unserem Tierheim am Arboretum rund 200 Hunden, Katzen und Kleintieren Zuflucht. Bilder vom Tierheim finden Sie unter Das Tierheim. 

Gute Nachrichten? Es gibt sie noch!

Die Arbeit im Tierschutz ist immer geprägt von Höhen und Tiefen. Tierleid und –freud liegen oft eng beieinander, das weiß Jeder, der sich im Tierschutzverein engagiert. Umso mehr macht uns ein Ereignis am letzten Tag des Jahres überglücklich!
Marlo ist wieder da.
Vor vier Wochen hat sich Marlo, ein bildhübscher Schäferhund-Mix, losgerissen und blieb seitdem verschwunden. Die Eigentümer, Tierheimpersonal und viele Ehrenamtliche haben ihn erfolglos gesucht. Suchmeldungen bei Tasso, in den Sozialen Medien und unzählige Ausdrucke an Laternenmasten haben keinen Erfolg gebracht, nächtelang wurde Bad Soden und die Umgebung abgesucht. Zwei Suchhunde kamen zum Einsatz – alles erfolglos. Die Hoffnung haben alle nie aufgegeben.
Immer wieder wurde Marlo gesichtet, aber er blieb verschollen - heute stand er plötzlich da! Unser Chef im Tierheim, Mylo war Gassi mit einem unserer ehrenamtlichen Gassigeher. Den Beiden schloss er sich im Arboretum, unweit des Tierheims an und ging wie selbstverständlich mit.
Wir wissen nicht, wo er gesteckt hat, könnte er doch nur erzählen, was er alles erlebt hat! Aber bis auf ein paar Schrammen und ein paar Kilo Gewicht fehlt ihm nichts. Alle Sorge fällt von uns ab, Menschen im Verein und alle an der Suche Beteiligten sind überglücklich.

Er verbringt den Jahreswechsel in liebenden Händen und wir wissen jetzt: Wunder geschehen!

DRINGEND: Temperamentvolle Schneeflocke sucht liebevolles Zuhause!
Unser kleiner Wirbelwind „Sunny“ sucht ein liebevolles und verantwortungsvolles Zuhause. Er ist ein knappes Jahr alt und ausgesprochen temperamentvoll. Schmusen, Spielen und Spielmäuschen hinterher sausen ist für ihn das Größte. Er ist sehr auf Menschen bezogen, Hunde mag er gar nicht, da faucht er ganz ordentlich, er hat da wohl schlechte Erfahrungen gemacht. Sunny ist kein Freigänger, ein eingezäunter Balkon wäre natürlich toll, aber nicht zwingend notwendig. Wichtig ist, dass seine Menschen Zeit für ihn haben, zum Spielen und Kuscheln. Er ist dabei derzeit noch etwas ungestüm und ruppig, lernt aber gerade, dass man da vorsichtig sein muss. Kleine oder junge Kinder sollten nicht im Haus sein, er braucht Menschen, die Erfahrung mit Katzen haben und bei einem kleinen Kratzer nicht in Panik ausbrechen, sondern ihn liebevoll daran erinnern, dass man auch ohne Krallen spielen kann, zumindest wenn Frauchens Hand in der Nähe ist. Sunny ist seit etwa sechs Monaten bei uns, seit er plötzlich maunzend in unserem Garten stand, dünn und verzottelt. Ich habe ihn aufgepäppelt, und er ist negativ auf FIV und FELV getestet, hat seine kompletten Impfungen bekommen und ist kastriert. Er ist ein junger, gesunder, bildhübscher und verschmuster Kater, der bei einfühlsamen und liebevollen Menschen einziehen möchte, die ihm abends auch gerne seine Fellpflege zukommen lassen, denn das tägliche Bürsten genießt er sehr.
Wenn Sie glauben, Sie könnten Sunny so ein schönes Zuhause geben, dann schreiben Sie mir bitte, am Besten auch etwas über sich, damit wir sehen können, ob er zu Ihnen passen könnte. Sunny wird nur nach Vorbesuch vermittelt.
Kontakt: Eva-Evita@arcor.de



Pflegestellen für Haustiere von Flüchtlingen gesucht!

Wir stellen uns als Tierschutzverein darauf ein, Haustiere aus der Kriegsregion oder von Flüchtenden aus der Ukraine aufzunehmen. Zur Zeit agieren wir allerdings an der Grenze unserer Aufnahmekapazität in Bezug auf die Plätze im Hundehaus!
Deshalb suchen wir nach Familien die temporär (über einen Pflegevertrag) einen Hund aufnehmen möchten.
Diese sollten möglichst über Hundeerfahrung verfügen, Zeit und Platz habe und mit ihrem Vermieter geklärt haben, dass das Halten von Haustieren erlaubt ist.
Sollten wir ihr Interesse geweckt haben, schicken Sie bitte eine Bewerbung (mit Angaben zu Ihrer Hundeerfahrung, den Haltungsbedingungen usw.) an peggy.knecht@tierheim-bad-soden-sulzbach.de
Wir werden dann im akuten Bedarfsfall das Gespräch mit Ihnen suchen und die Einzelheiten zum Tier und den Vermittlungsbedingungen mit Ihnen besprechen!
Ganz herzlichen Dank für Ihr Interesse!

Update zu Horris mit dem Wasserkopf

Liebe Freunde von Horris, es gibt gute Nachrichten. Am 2. Oktober 2021 konnte Horris auf eine wunderbare Pflegestelle ziehen. Dort wohnt schon eine Schwester von ihm und ein ganz lieber Kater und natürlich auch sehr liebe Zweibeiner. Ein Teil des Gartens wurde zum ausbruchsicheren Katzengehege umgebaut, so dass Horris dort sogar rausgehen kann. Wir werden mit der Pflegefamilie in engem Kontakt bleiben und hoffen, dass Horris' Gesundheit stabil bleibt. Noch einmal vielen Dank an alle, die uns finanziell und tatkräftig bei der Versorgung von Horris unterstützt haben.


Coronavirus
Öffnungszeiten: Das Tierheim ist für ernsthafte Tierinteressenten geöffnet. Wir bitten allerdings darum, dass Sie per Email Kontakt aufnehmen um einen Termin zu vereinbaren.
Fundtiere: Bitte melden Sie sich telefonisch im Tierheim, wenn Sie ein Tier gefunden haben. Sollte gerade kein Mitarbeiter erreichbar sein, dann hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht mit Namen und Telefonnummer und wir rufen Sie zurück. Außerhalb der Betriebszeiten (Mo - So 9:00 - 12:00 und 16:00 - 18:00 Uhr) wenden Sie sich bitte an die Polizei in Eschborn (Tel. 06196 96950).
Gassigeher: Das Tierheim ist für Gassigeher geöffnet. Es gelten allerdings die Corona-Vorsichtsmaßnahmen. Dazu gehören das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei Annahme und Übergabe eines Hundes, Hygieneregeln und Abstandhalten. Alle weiteren Details werden im Tierheim per Aushang kommuniziert.
Ehrenamtliche Helfer im Katzenhaus: Das Tierheim ist für unsere Helfer im Katzenhaus geöffnet. Auch hier gelten Corona-Vorsichtsmaßnahmen, dazu gehören Hygieneregeln, Abstandhalten und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, wenn das Einhalten des Mindestabstands nicht möglich ist.

Bitte spenden Sie!
Unser Tierheim wird überwiegend durch Spenden finanziert. Bitte helfen Sie uns, die Tiere zu versorgen. Infos zu unserem Spendenkonto finden Sie hier.
 

Unser Tierheim wird unterstützt vom Fressnapf Eschborn.